10. Dreiländer-Kongress Nephrologische Pflege 2016
im Konzil Konstanz
Deutschland | Österreich | Schweiz

Der alle zwei Jahre stattfindende DLK - Kongress in Konstanz hatte ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm zu bieten.
Als neues Service für Euch und im Zeichen unserer länderübergreifenden Zusammenarbeit stehen ab sofort die meisten Vorträge von der 10. Fachfortbildung zum Nachlesen bzw. zum Download zur Verfügung.

Aus- / Fort- und Weiterbildung
Carmen Reiher
Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V.
~ 0,5 MB
Not -und Zwischenfälle bei der Hämodialyse
Priv.Doz. Dr. Anton E. Daul
Elisabeth-Krankenhaus, Essen
St. Marien Hospital Mülheim/Ruhr
~ 2,6 MB
Wer hat Angst vor ANP?
DGKP Daniela Diewald
AKH-Wien
~ 0,3 MB
Nephrologie trifft Geriatrie
Anke Freudenthal
~ 1,2 MB
Gesundheitsbezogene Lebensqualität und Symptome
Eva-Verena Lauer
Klinische Pflegeexpertin, APN
~ 0,8 MB
Personalmix im Dialysezentrum - Chancen und Grenzen
Udo Franzke
Dipl. Pflegewirt (FH)
~ 1,6 MB
Wissen vermitteln - Erfahrungen weitergeben - Wissen sichern
Carla Hertel
Pflegefachfrau HF, HöFa I
~ 0,4 MB
Pflegestandards für Kinderdialysen
Dirk Kortus Dipl.-Pflegewirt (FH)
KfH FB Pflegemanagement
~ 0,4 MB
Interkulturelle Kompetenz in der (nephrologischen) Pflege
Jörg Müssig
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
~ 0,8 MB
Peritoneal- oder Hämodialyse? Entscheidung und Edukation
Annette Neher
Fachexpertin Pflege Klinik für Nephrologie
Universitätsspital Zürich
~ 0,5 MB
Beratungssprechstunde für Patienten mit einer chronischen Niereninsuffizienz (CKD) und deren Angehörige
Gisela Rütti, Pflegeexpertin MScN, APN
Regula Rothermann, Pflegeexpertin
~ 0,5 MB
Umgang und Verbrauch von Heparin
Martina Berschick
Universitätsklinikum Düsseldorf
~ 1 MB
Qualitätssicherung in der Dialyse
Steffi Schmidt
Nierenzentrum Lüdenscheid
~ 1,8 MB
Kompetenzentwicklung durch berufliche Weiterbildung - Eine messbare Größe?
Beate Spindler
~ 0,4 MB
Aromapflege, eine wirksame komplementäre Pflegemethode
~ 3,3 MB
Aufklärung ambulanter Dialysepatienten über den Umgang mit Schutzkleidung bei Keimbesiedelungen
Jacqueline Witte
~ 0,6 MB
Pflegerische Beratung – was benötigt man dazu?
Mag.a Sabine Ruppert, DGKP
Abteilung Nephrologie und Dialyse, Universitätsklinik Innere Medizin III
~ 0,5 MB
Dialyseabteilung eine menschliche Institution
Ilse Zraunig
~ 0,7 MB