30. Fachfortbildung

21. und 22. April 2012, Steinschaler Dörfl

PROGRAMM

Titel Vortragende/r Stelle Download
Geschichte der Dialyse Prim. Prof. Dr. Josef Kovarik Wilhelminenspital - Wien, Nephrologie Präsentation ↓
Transplant-Vorbereitung Prof. Dr. Georg Böhmig AKH Wien, Nephrologie Präsentation ↓
Nierenersatztherapie auf der Intensivstation
Was passiert wenn der Patient intensivplichtig wird?
Erwin Adrigan, DGKP Univ. Klinik Innsbruck, Allgemeine und Innere Intensivmedizin Präsentation ↓
Wir – das Team
Im Spannungsfeld zwischen Macht und Ohnmacht
Annemarie Indinger, DGKS AKH Linz, Innere Medizin II – Dialyse Präsentation ↓
Gewalt und Aggression auf Dialysestationen
Ursachen – Auswirkungen – Mögliche Deeskalationsstrategien
Bernhard Seeland, DGKP Trainer und Berater für Aggressions- und Deeskalationsmanagement Präsentation ↓
Neues zu Argatra® und Ausblick zu Mitsubishi Pharma Rainer Ott Mitsubishi Pharma GmbH Deutschland Präsentation ↓
Heim-HD - ein Verfahren mit Zukunft? Dr. Christoph Webe Fresenius Medical Care Austria GmbH Präsentation ↓
Moderne Behandlungsstrategien in der Hämodialyse
Hat die Zukunft schon begonnen?
Helga Nitz, DGKS, Christian Wandl, DGKP, Mag. Walter Steinhäusel Gambro Hospal Austria GmbH Präsentation ↓
Das Schmerzempfinden von DialysepatientInnen bei der Shuntpunktion
Stellt die Kälteanwendung eine Möglichkeit der Schmerzreduktion dar?
Monika Wagner, DGKS Univ. Klinik Graz - Dialyse Präsentation ↓
Workshop 1: Shunt-Ultraschall
Ultraschallgezielte Shuntpunktion durch die Dialyseschwester/-pfleger – ein Widerspruch oder Qualitätssicherung?
OA Univ.-Doz. Dr. Christoph Schwarz und DGKP Wolfgang Greil Univ. Klinik Graz, Nephrologie sowie KH der Elisabethinen Linz GmbH Dialysestation - 3. Interne - Abteilung für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, Transplantationsmedizin, Rheumatologie Präsentation 1 ↓
Workshop 2 ↓